Im Freitagsspiel erwartete der Tabellenvorletzte SV Wittmund 3 im Heimspiel die favorisierte Mannschaft aus Friedeburg. Nach zwei knappen Niederlagen erkämpfte sich Wittmund den ersten Sieg. Mit entscheidend war der Doppelerfolg durch Kettwig/Büchner gegen Böhling/Coordes. Im oberen Paarkreuz punktete Stelzer gegen Böhling. Im mittleren Paarkreuz gewannen Peeken und Einnolf in einem packenden Spiel jeweils einen Punkt. Das untere Paarkreuz mit Nollau,M. und Büchner sicherten den Sieg durch vier gewonnene Einzel.

Facebook-Neuigkeiten